zweite glashaut
macht fashionpavillon zur klimatisierten werbefläche

Auch Gutes kommt in die Jahre. Mit dem Start der Fashion Mall München erfährt auch das vor 15 Jahren konzipierte Salzburger Projekt einen Relaunch. Begonnen wird mit einer Optimierung des gläsernen Fashion Mall Pavillon.

2004 entwarf Architektin Ingrid Dreer einen gläsernen Pavillon als edle Dependance zur Fashion Mall Salzburg. Hier präsentieren sich in geschwungenen, großzügigen Agenturräumen ausgewählte Topmarken wie Levis und Diesel. Als Startschuss für einen Gesamtrelaunch des Salzburger Fashion Mall Outlets wird dieser Pavillon jetzt durch eine zweite Thermo-Glashaut klimatisch optimiert.

Luftkammern zwischen den Glasschichten fungieren als natürlicher Klimapuffer, vergleichbar der Konstruktion traditioneller Kastenfenster. Zugleich entsteht mit der neuen Außenhaut eine transparent schimmernde Reflexions- und Werbefläche, die ihr Aussehen je nach Tageszeit und Wetter verändert und zugleich signalisiert, welche Labels im Inneren zu finden sind.